Energierückgewinnung für Verdampfung

Startseite/Anwendungen/Energierückgewinnung für Verdampfung
Energierückgewinnung für Verdampfung2020-06-05T12:52:43+02:00

Anwendungen Verdampfung mit Energierückgewinnung

Neben der grundsätzlichen Machbarkeit für zahlreiche Prozesse, die in der Rubrik „Anwendungen Verdampfung & Rektifikation“ aufgeführt sind, haben wir uns mit unseren Kunden in den letzten Jahren immer wieder Möglichkeiten zur Energierückgewinnung und ressourcenschonenden Reinigung geprüft. Dies führt mittlerweile zu zahlreichen Anwendungsbeispielen.

Glyzerin aus der Fettspaltung oder Ester-Austausch-Konzentrierung

Mechanischer Brüdenkompressor (MVR), kombiniert mit direkter Beheizung durch Entspannungsdampf oder Heizdampf
– minimaler Kühlwasserverbrauch
– minimaler Heizdampfverbrauch

Caprolactam und Rücklactam Aufkonzentrierung

Konzentration von Caprolactam (Monomer) und Relactam (mit Oligomer) nach der Extraktion
– energieeffizienter Einsatz von Dampfwäschern (Boden- und / oder Füllkörperkolonnen)
– höchste Reinheit des Kondensats zur Wiederverwendung

Mechanischer Brüdenverdichter (MVR)
– minimaler Kühlwasserverbrauch
– minimaler Heizdampfverbrauch

Fallfilmverdampfer
– kurze Verweildauer
– hohe Benetzung durch Rezirkulation
– geringe Verschmutzung
– minimaler Reinigungsaufwand

Holzquetschwasser

Holzpresswasser aus der Produktion von mitteldichten Faserplatten (MDF) ist stark mit organischen Stoffen belastet – thermische Verwertung ist effektiv
– Fallfilmverdampfer, der durch einen mechanischen Brüdenverdichter beheizt wird
– Hohe Konzentration mit direkt beheiztem Zwangsverdampfer

Dampfkondensat zur Wiederverwendung für die Prozessdampferzeugung
– Geschlossene Kessel-Dampfkondensat-Rezirkulation

Umweltfreundliche Lösung
– Wiederverwertung von Wasser
– Reduzierte Chemikalien für die Abwasserbehandlung

 

Das Abwasser wird durch einen mechanischen Brüdenverdichter aufkonzentriert
– höchste Energieeffizienz

Maximale Endkonzentration durch direkt beheizten Zwangsumlaufverdampfer
– minimale Abfallbelastung
– Konzentrat kann mitverbrannt werden

Restdampf wird für die Vorwärmung verwendet
– minimale oder keine Kühlwasserversorgung

Fallfilmverdampfer
– kurze Verweildauer
– hohe Benetzung durch Rezirkulation
– geringe Verschmutzung
– minimaler Reinigungsaufwand

Zusätzlich:

Leichtsieder-Gewinnung aus Fermentaten mit Aufkonzentrierung der Schlempen und des Leichtsieders. Ernergiekopplung zwischen der Kolonne und dem Fallfilmverdampfer zur optimalen Energienutzung.

Nach oben