...everything in control
 › Produkte & Lösungen  › Medien & Reinanlagen › Wasser – Thermische Aufbereitung

Wasser – Thermische Aufbereitung

Wasser – Thermische Aufbereitung für WFI sowie Rein- und Reinstdampf

Die thermische Wasseraufbereitung, System MWT, wird zur Konditionierung von bereits entsalztem Wasser verwendet, um daraus Wasser oder Dampf in der Qualität WFI, Reindampf und Reinstdampf herstellen zu können.

Vorteile und Funktionen:

  • Aufbereitungssystem mit spezifisch verwendbaren Konditionierungsschritten für Getränke- oder Pharmaanforderungen
  • Machbarkeitsstudien und Konzeptauswahl
  • Spezifische Randbedingungen (TA-Luft, ATEX, FDA, DGRL,…)
  • Batch und Kontinuierlicher Betrie
  • Optionen
    • Kombinierbar mit WFI- und Reindampf-/Reinstdampfanlagen
    • CIP-Reinigung
    • prozessspezifische Werkstoffe
    • manueller Betrieb bis Automation
    • Modulares, mobiles System

Entsalzenes Wasser wird gefiltert und nach der corosys-Technologie über eine Vakuumentgasungskolonne in einen Puffertank für das Wasser geleitet. Das vorgereinigte und bereits über die Hygieneanforderungen für das Wasser hinaus entgaste Wasser wird mit der Pumpe P01 umgepumpt und dabei – je nach Anforderungen für Heisswasser oder Kaltwasser – mit E01 erhitzt und mit Umkehrosmosemodulen vollständig auf Hygieneanforderungen gebracht, kontinuierlich überwacht mit einer Leitfähigkeitsmessung im Rücklauf des MWT-Systems. Aus dem Kreislauf kann das aufgereinigte Wasser entweder zu Lagertanks zur Zwischenspeicherung oder direkt zu den Verdampferanlagen zur Herstellung von WFI oder Rein- beziehungsweise Reinstdampf geleitet werden. Sowohl die abgezogenen Mengen als auch die Kreislaufmengen werden aktuell und kumuliert gemessen.

Innerhalb der Einheit wird der Nutzungsgrad des zugeführten Wassers durch minimierte Verluste über die Entgasungseinheit und Rückführung des wässrigen Teilstroms innerhalb sicherer hygienischer Grenzen optimiert.


Technische Beschreibung

Der Massenstrom der Ethanol-Wasser-Mischung wird im Hauptstrom durch einen Coriolis-Massendurchflussmesser erfasst und gezählt. Gleichzeitig wird die Alkoholkonzentration durch eine im Bypass installierte, hochgenaue Dichtemessung der Fa. Anton Paar, Graz bestimmt. Die Signale beider Instrumente werden durch einen Auswerterechner erfasst und das Volumen Alkohol-Wasser-Mischung AWM und das Volumen reinen Ethanols bei Referenztemperatur 20°C werden gezählt und netzausfallsicher gespeichert.

Die Eichung bzw. Prüfung des Gesamtsystems kann durch Verwiegung einer produzierten Alkoholmenge in einem Probebrandgefäß erfolgen. Die Sensoren, Absperrarmaturen und Pumpen sind in einem Edelstahlgestell montiert und verrohrt. Der Auswerterechner mit Protokolldrucker und mechanischen Zählern befindet sich in einem Schaltschrank außerhalb des EX-Bereiches. Die Anlage und der Schaltschrank sind für den zollamtlichen Verschluss vorbereitet.

Technische Spezifikation

Wasser < 10 bis 1.000 m3/h
Leitfähigkeit <10 µS/cm für Kondensat (Arzneibuchkonform)
Heizmedium prozessspezifisch
Kühlmedium prozessspezifisch

 

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten?
Kontaktieren Sie uns
Ansprechpartner Technik
Dr. Felix Wagner
Geschäftsführer

Tel.: +49 6122 / 70 75 - 0
E-Mail: felix.wagner@corosys.com

Ansprechpartner Technik.
Dr. Felix Wagner
Geschäftsführer

Tel.: +49 6122 / 70 75 - 0
E-Mail: felix.wagner@corosys.com